IG Immobilien feiert im Dezember 2020 das 30-jährige Jubiläum und blickt dabei auf drei Jahrzehnte voll spannender Ereignisse und großer Erfolge zurück. Das Unternehmen wurde 1990 gegründet, um einen Teil der Pensionsreserve der Mitarbeiter der Oesterreichischen Nationalbank in Immobilien zu veranlagen. Vor einigen Jahren wurde diese Vorgabe an die IG grundlegend geändert. Heute ist es Aufgabe der IG, jedes Jahr einen festgelegten Beitrag zu erwirtschaften, der für die anfallenden Pensionsleistungen verwendet werden kann. Aus einem thesaurierenden wurde ein auf Ausschüttungen verpflichtetes Immobilienunternehmen.

Betrachtet man die letzten 30 Jahre, dann hat sich speziell beim Thema Nachhaltigkeit in der Immobilienbranche einiges getan. Die größte Veränderung, die über die Jahre stattgefunden hat, betrifft die Herangehensweise an Bauprojekte. In Zusammenwirken mit renommierten Architekten haben wir zahlreiche Immobilienobjekte realisiert, die von Beginn an - neben dem Einsatz ressourcenschonender Technologien, Energieeffizienz und der Rücksichtnahme auf soziale und ethische Verträglichkeit - von dem Anspruch auf „Wohnen mit Mehrwert“ bestimmt sind.

Wir stellen uns Zertifizierungsprozessen und betreiben gezielt Um- und Nachrüstungen, damit IG-Objekte Schritt für Schritt "grüner" werden. Unsere freiwilligen Zertifizierungen unterstreichen die Qualität, Zuverlässigkeit, Beständigkeit, Seriosität und Nachhaltigkeit von IG Immobilien. Die hochwertigen Immobilien, die von uns auch betreut und betrieben werden, bestechen durch nachhaltige Bauweise und umfassende Serviceleistungen sowie Einrichtungen, die von den Bewohnern nach ihren individuellen Bedürfnissen genutzt werden können. 

„Wir haben schon früh erkannt, dass nur nachhaltiges Investitions- und Renditedenken den Verkehrswert unseres Portfolios steigern kann. Als langfristiger Investor haben wir durch nachhaltiges Bauen zwar höhere Errichtungskosten, unsere Mieter profitieren aber auf Dauer von niedrigeren Betriebskosten – und das ist ihnen sehr wichtig, so Hermann Klein“, Geschäftsführer IG Immobilien.

Auch Innovation hat bei IG Immobilien schon lange Tradition. Seit 30 Jahren steht die IG Immobilien Unternehmensgruppe für Qualität, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Innovation. Wir haben immer wieder beachtliche Innovationen entwickelt und erfolgreich am Markt umgesetzt. Die Zufriedenheit unserer Kunden, das frühzeitige Erkennen ihrer Bedürfnisse und die Entwicklung kundennaher, innovativer Services stehen bei unserer Arbeit an oberster Stelle.

Das innovative Konzept, das in der Unternehmensphilosophie von IG Immobilien verankert ist, ist "Wohnen mit Mehrwert". Im Dienstleistungsbereich reicht dies von einer 24-Stunden-Hotline, die für Kunden 365 Tage im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung steht, über ein online Objekt-Informationssystem bis hin zu unserem Service-Flitzer-Team, das wichtige Wartungsarbeiten und Reparaturen bei IG-Objekten in Wien durchführt. In ausgewählten Häusern hat IG Immobilien elektronische schwarze Bretter installiert, auf denen sich alle wichtigen Informationen zum Wohnobjekt befinden.
 

Fest verankert in den innovativen Wohnkonzepten der IG-Gruppe sind auch intelligente Informations- und Kommunikationslösungen, Gemeinschaftseinrichtungen wie Outdoor-Pool, Spa, Community-Küche oder Partyraum, die für eine hohe Wohn- und Lebensqualität sorgen. Darüber hinaus steht in einigen Häusern der IG ein Concierge-Team den Mietern als "gute Seele" bei vielen Alltagserledigungen zur Seite.

Auch mit den City Apartments hat IG Immobilien schon vor einigen Jahren in die richtige Richtung gedacht. Die möblierten, voll ausgestatteten Apartments in besten Lagen bieten ein modernes Zuhause auf Zeit. Der Mindestaufenthalt liegt bei zwei Wochen beziehungsweise einem Monat, durchschnittlich bleiben die Bewohner rund drei Monate. Das Produkt City Apartments trifft den Puls der Zeit, die hohen Auslastungszahlen bestätigen die Strategie.

Im Jahr 2014 betrat IG Immobilien mit der Betriebskostendeckelung für ihre Mieter absolutes Neuland in der gesamten Branche. Die Erfahrungen mit dem Modell, das volle Transparenz und Kostensicherheit garantiert, sind bisher ausnahmslos positiv. Deshalb hat IG die Deckelung seitdem auch für weitere Projekte übernommen und setzt in zukünftigen Projekten ebenfalls auf dieses Erfolgskonzept.